Skip to main content

Gaming Monitor Curved

Gaming Monitor Curved – Was genau sind eigentlich Curved (gebogenen) Monitore?

Gaming Monitor CurvedDas Angebot an Geräten mit der Bezeichnung Gaming Monitor Curved wächst stetig an und viele Endverbraucher können damit nicht viel anfangen, daher fällt eine Kaufentscheidung den Kunden nicht gerade leicht.

Die Produktbeschreibungen und Datenblätter der – Gaming Monitor Curved – sagen meist nicht viel aus und die Kunden können daraus keinen praktischen Nutzen ziehen. In der aktuellen Werbung wird immer mehr über Geräte wie Gaming Monitor Curved berichtet, aber was hat es eigentlich mit solch einem Monitor auf sich, wozu braucht man solch ein Gerät, welche Anschlüsse muss der PC dafür haben, sollte man sich für eine 4K Auflösung oder Full HD entscheiden? Folgend wird Ihnen erläutert was es zu beachten gibt wenn Sie sich einen Gaming Monitor Curved anschaffen möchten.

1234
519r8AsGgUL 4146T7xlyJL 51JFv6tc0tL 61-5uKeca8L
Modell Asus ROG PG348Q 34 Zoll Gaming Curved MonitorAOC C3583FQ/BS 35 Zoll Gaming Monitor Curved 2560 x 1080, 160 Hz, 4msAcer Predator Z35 35 Zoll Gaming Monitor Curved 4ms, 2560 x 1080Samsung C24F396FHU 24 Zoll Gaming Monitor Curved
Preis

ab 1.173,39 € 1.299,00 €

658,56 € 739,00 €

909,00 €

166,93 € 229,00 €

Bewertung
Auflösung3440 x 14402560 x 10802560 x 10801920 x 1080
Bildwiederholfrequenz100 Hz160 Hz200 Hz-
Seitenverhältnis21:921:921:916:9
Reaktionszeit5 ms4 ms4 ms4 ms
Preis

ab 1.173,39 € 1.299,00 €

658,56 € 739,00 €

909,00 €

166,93 € 229,00 €

DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen
Was steckt hinter der Bezeichnung – Gaming Monitor Curved?

Gaming Monitor CurvedIm Grunde versucht man durch die Curved Technologie dem Betrachter ein größeres Bild, wie real vorhanden, zu vermitteln. Dieser Eindruck entsteht durch die gebogenen Form des Monitors, nimmt der Betrachter eine mittige Sitzposition ein ist die komplette Displayoberfläche gleichweit von den Augen entfernt, ganz egal welche Stelle man auf dem Monitor betrachtet, dies hat den Vorteil das das Bild größere wirkt wie real vorhanden und es entstehen weniger Verzerrungen. Da der Betrachter in mehr als 90 Prozent mittig vor dem Monitor sitzt kann man sagen dass sich die Darstellung der Bildtiefe ähnlich wie bei den 3D-Brillen subjektiv verbessert.

Somit kann man ganz einfach sagen das der Hauptunterschied oder im Grunde sogar der einzige Unterschied der Gaming Monitor Curved die gebogenen Displayoberfläche ist. Alle anderen Fakten und Punkte die für den Kauf entscheidend sind, sind identisch mit denen eines normalen Monitors. Auch die Ausstattung der Monitore ist identisch, daher ist es umso wichtiger, dass Sie sich in Ruhe über die in Frage kommenden Geräte informieren.

Anschlüsse

Gaming Monitor CurvedZu den Anschlussarten zählen heutzutage HDMI, DVI, Display Port und VGA, all diese Anschlussarten gibt es bereits in unterschiedlichen Versionen, doch welche davon braucht man? Der bekannteste und älteste Anschluss ist die VGA-Technik, hier erfolgt die Datenübertragung analog und wird erst dann digitalisiert, mittlerweile sind die VGA Anschlüsse jedoch so gut wie ausgestorben. VGA wurde weiterentwickelt und es entstand der DVI-Anschluss, diese Technik übertrug das Signal direkt digital und die Bildqualität stieg stark an. Leider ist diese Technik jedoch nicht in der Lage Auflösungen wie Full HD zu übertragen, hier wird ein HDMI Anschluss nötig.

HDMI steht für High Definition Multimedia Interface, diese Technik ermöglicht eine weitaus größere Datenübertragungsrate und eine Auflösung in Full HD wird möglich. Die zeitgleiche Übertragung von Bild- und Tonsignalen war bei HDMI eine echte Neuentwicklung. Daher hat sich HDMI auch praktisch überall durchgesetzt, egal ob Sie einen Blu Ray-Player, eine Spielekonsole oder einen Laptop anschließen möchten Sie werden stets auf einen HDMI Anschluss treffen. Natürlich, wie könnte es anders sein, gibt es auch bei HDMI Unterschiede, die modernste und gerade verstärkt auf dem Markt angebotenen Auflösung Ultra HD kann erst von der Weiterentwicklung HDMI 2.0 dargestellt werden. Der im Jahr 2006 eingeführte Display Port 1.2 kann verlustfrei 4K mit 60 Hz Bildwiederholungsrate darstellen.

Welche Auflösung sollten Sie auswählen?

Bei den – Gaming Monitor Curved – bieten sich Ihnen eine Vielzahl von unterschiedlichen Auflösungsvarianten: Full HD, WHD, UWHD, UWQHD oder Ultra HD (4K), da soll sich ein Kunde mit zurechtfinden? Wenn Sie keinen gesteigerten Wert auf die allerneuste Technik legen und einen Computer mit einer etwas langsameren Grafikkarte besitzen, können Sie durchaus zu einem Full HD Curved greifen.

Gaming Monitor Curved – 4K Auflösung, was ist das?

4K Gaming MonitorMonitore die mit einer Auflösung von 4K angeboten werden, müssen laut Richtlinie der ITU (International Telecommunications Union) eine Mindestauflösung von 3840×2160 Pixel besitzen. Dieser Wert hat sich als gängiger Standard durchgesetzt und liegt 4x mal so hoch wie bei dem klassischen Full HD.

Welche Auflösung soll es nun aber bei einem Gaming Monitor Curved sein? Das verwendete Seitenverhältnis sollte bei dem Kauf ein Hauptfaktor sein, gab es früher fast ausschließlich das 4 zu 3 Format, gibt es heute eher nur noch die Widescreen Formate wie z. B. 16:9 oder 16:10. Durch das Angebot der Gaming Monitor Curved ist eine neues Format dazu gekommen 21:9, dabei handelt es sich um ein Ultra Wide Format, dieses wird auch in Kinos verwendet und blendet die bekannten schwarzen Streifen aus. Durch das verwendete Seitenverhältnis wird auch die Auflösung berechnet. Wichtig ist in jedem Fall das die Grafikkarte die passende Leistung für den – Gaming Monitor Curved – erbringt.

Gaming Monitor Curved – Preise

Gaming Monitor CurvedDie Gaming Monitor Curved sind erst seit Ende des Jahres 2014 auf dem deutschen Markt erhältlich und waren bei der Markteinführung extrem teuer. Anfangs lagen die Preise teils weit über 1500 Euro, doch seit der Markteinführung ist viel passiert, der Markt reguliert sich und die Preise fallen stetig so das die Gaming Monitor Curved auch für den normalen Kunden erschwinglich geworden sind. Einstiegsmodelle sind bereits ab 400 Euro erhältlich, diese besitzen dann eine Full HD Auflösung, Mittelklassemodelle bis 1000 Euro bieten auch eine höhere Auflösung. Gaming Monitor Curved sind auch schon mit Ultra HD Auflösung erhältlich, diese liegen allerdings noch bei 1500 Euro oder mehr. Der Preis dieser – Gaming Monitor Curved – richtet sich unter anderem nach dem verbauten Panel und der Zoll-Größe. Die Preise der Monitore sind extrem schwankend und so sollten Sie sich genau überlegen ob es ein 32 Zoll Model sein muss oder ob eventuell auch ein 21 Zoll Monitor ausreicht.

Darauf kommt es an: Kontrast und Schärfe

Die Definition von Kontrast ist denkbar einfach: es handelt sich dabei um das Verhältnis zwischen 2 Farben, ganz genau gesagt um das Verhältnis zwischen Weiß und Schwarz. Wird ein weißer Punkt 5000x heller dargestellt als eine schwarzer Punkt so spricht man von einem Kontrastverhältnis von 5000 zu 1. Dieser statische Kontrast wird jedoch eher selten von den Herstellern angegeben, die Hersteller geben lieber den dynamischen Kontrast an, denn dieser liegt meisten um einiges höher und macht sich daher natürlich besser. Der dynamische Kontrast wird von den Monitoren selber geregelt, dies wird durch die Hintergrundbeleuchtung geregelt.

Die Schärfe des Monitors hängt meistens vom Betrachter ab. Es spielen der Farbton, die Farbintensität und die Helligkeit bei dieser Einschätzung eine Rolle. Die Schärfe kann jeder Benutzer über die Einstellungen selber anpassen. Einige Testbilder unterstützen die optimale Einstellung der Schärfe erheblich.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *